THEE OOPS – BACK TO BREAST

THEE OOPS – BACK TO BREAST
(Yakuzzi Tapes)

Das vorliegende Tape ist zwar schon etwas betagter, soll aber dennoch hier vorgestellt werden. Die Aufnahmen stammen aus dem Frühjahr 2014, haben aber erst jetzt den Weg zu mir gefunden. THEE OOPS stammen von der italienischen Insel Sardinien und bei vorliegendem Tape handelt es sich um das bereits zweite Album der Band, das übrigens auch als LP erhältlich ist.

THEE OOPS spielen dreckigen Punkrock mit leichten HC-Anleihen, der an die „gute, alte Zeit“ erinnert. Der weibliche Gesang ist dabei fast bis zur Unkenntlichkeit verzerrt, was dem ansonsten wirklich gut produzierten Sound einen gewisse „Keller“-Note verleiht. Auch wenn die einzelnen Songs geradeaus und direkt sind, finden sich einige vertrackte Passagen wieder, die dem Ganzen einen hohen Wiedererkennungswert verschaffen. Das ist nicht nur einfacher 3-Akkord-Rumpelpunk sondern durchdacht, gut gespielt und mehr als nur simples abspulen bekannter Tonfolgen. Erinnert manchmal etwas an die DEADKENNEDYS ohne diesen aber wirklich ähnlich zu sein. Eher so vom ungewöhnlichen Songwriting und der Eigenständigkeit her. Und dazu braucht es keine fetten Gitarren oder einen bombastischen Sound. Nein, das ist direkter, ehrlicher und ungeschönter Punkrock mit eigener Note.

Mit „Back to Breast“ haben die Sarden ein feines Oldschool-Punkrock-Album eingespielt, das ich so gar nicht erwartet hätte. Schraddelig und roh, aber auch mit Stil, musikalischem Anspruch und der richtigen Einstellung. Das kann was. Mirko

www.facebook.com/theeoops