STEFFI BELLA & FRIENDS – A TRIBUTE TO FRANCE GALL

STEFFI BELLA & FRIENDS – A TRIBUTE TO FRANCE GALL
(Sunny Bastards)

FRANCE GALL. Kennta? Also ich schon, aber ich hab ja als Kind auch schon den Plattenschrank meiner Eltern akribisch studiert und jeden Monat brav die Hitparade geschaut. Bei den noch nicht ganz so alten Säcken klingelt es vielleicht, wenn sie den Song “Ella, elle l’a“ hören, denn damit hatte FRANCE GALL Ende der  80er hierzulande einen Nummer-1-Hit. Die Gute hat jedenfalls so einige Hits geschrieben, die schönsten vielleicht zur Zeit ihrer Karriere in Deutschland und genau denen widmet sich STEFFI BELLA.

Sie singt die Songs und befreundete Bands oder Musiker aus dem Punk, Oi, Rockabilly oder Ska-Genre übernehmen das Musizieren. So entsteht mit Unterstützung von DUTCH SKA EXPRESS, BEATMARTIN, VOLXSTURM, MESSERSTECHER HERZENSBRECHER oder EMSCHERKURVE 77 ein breit gefächertes Album, das genau diese Bereiche abdeckt und die Songs der französischen Sängerin neu interpretiert. Dieses geschieht auf eine erstaunlich frische Art, die dennoch den Geist der 60/70er ausstrahlt, weil die Songs in ihrem Grundgerüst unverfälscht und in den meisten Fällen dicht am Original bleiben. Auf CD 2 dieser Doppel CD überlässt STEFFI BELLA den Bands selbst das Mikrophon. Auch hier leben die alten Gassenhauer wieder auf, zwei sogar in französischer Muttersprache. Einer von den beiden ist der Eurovision-Knaller “Poupée de cire, poupée de son“ – wäre auch schade, wenn der gefehlt hätte.

Unterhaltsamer sowie partytauglicher Sampler und eine hörenswerte Wiederbelebung alten Schlagerliedguts. Ich denke, wenn man die Original-Stücke kennt, macht er sogar noch mehr Laune. Es wäre allerdings mal interessant zu erfahren, wie Frau Gall selbst ihn findet, denn als JENIFER BARTOLI (ihres Zeichens französische Pop-Sängerin) vor zwei Jahren ein FRANCE GALL-Cover-Album raus brachte, fand Madame Gall das wohl nicht so toll – laut Medienberichten. Hier dürfte sie nichts zu meckern haben. Steff

www.facebook.com/steffibellamusic