RUINS – WITHIN

RUINS – WITHIN
(Twisted Chrods)

Zweite LP der Bielefelder, die mit sechs neuen, sich hinziehenden Songs, für eine halbe Stunde düstere Nebelschwaden ins Wohnzimmer fluten lassen und die Stimmung zurück auf den Boden holen.

Trotz der für die Band typischen und mittlerweile bekannten Mischung aus Hardcore, Metal und Crust, strahlen die Songs weitaus mehr gespickte Melodiepunkte aus als ihre Vorgänger. Am wohl deutlichsten wird das beim Instrumental Stück „Differe“, doch auch die anderen Kracher sind weitaus mehr als „Hau-Drauf-Mucke“ und flüchten sich von der beklemmenden, dichten Atmosphäre immer wieder in die melodische Freiheit.

Die Songaufbauten richten sich nicht immer nach dem vorhersehbaren roten Faden und nehmen oft unerwartete Wendungen – das erzeugt zusätzliche Spannung. Bis hierhin die wohl ausgereiftesten und teilweise sogar eingängigsten Stücke der Band. Das düstere Cover passt sich den Songs an. Der diesjährige Herbst hält Einzug und hat seinen Soundtrack mitgebracht. Spike

www.blacksquares.de