FLATFOOT 56 / 6´10 – SPLIT

FLATFOOT 56 / 6´10 – SPLIT
(Flix Records)

Rechtzeitig zur gemeinsamen Europa-Tour im September, wird mit einer kleinen Split (3 Songs pro Band) noch mal ein wenig die Werbetrommel gerührt. Warum auch nicht? Passen ja auch hervorragend zusammen die beiden und haben, da die eine Band (6´10) das Nebenprojekt vom FLATFOOT 56 Sänger ist, auch selbigen am Mikrophon. Zwei Bands, ein Frontmann also.

FLATFOOT 56 haben sich längst einen Namen gemacht und spielen in der Folk-Punk-League weit vorne mit. Da ist es nicht verwunderlich, dass Johnny Rioux von den STREET DOGS die Produktion der letzten Scheibe übernommen hat. Vergleiche mit den Aushängeschildern dieses Genres sind eigentlich nicht mehr nötig, denn die Band spielt trotz vielleicht kleinerem Bekanntheitsgrad locker auf Augenhöhe mit. Streetpunk meets Folk – mal härter, mal ruhiger, mal moderner, mal traditioneller. 6´10 ist wie bereits erwähnt ein Nebenprojekt von Sänger Tobin Bawinkel. Man kann auch sagen, das entspanntere, akustische Gegenüber. Vielleicht sogar die bessere Hälfte, weil von der Ausstrahlung auf mich noch intensiver als die Hauptband – aber diesbezüglich entscheiden lediglich Nuancen.

Die Songs sind übrigens alle nicht neu, sondern entstammen der letzten Aufnahmesession und sind in dieser Form teilweise unveröffentlicht. Ich mag den Stuff beider Bands ohnehin und sehe diese Scheibe nicht nur als Tour-Promo, sondern in erster Linie als kleinen Appetizer zwischendurch, der die Wartezeit auf´s nächste FLATFOOT 56 Album verkürzt. Denn auch wenn 6´10 erst 2014 ihr Debüt abgeliefert haben, wird´s für die großen FLATFOOT-Brüder ja langsam mal wieder Zeit für ne´ Langrille. Steff

www.flatfoot56.com

www.facebook.com/sixtencity