DYSNEA BOYS / JIFFY MARKERS – SPLIT

DYSNEA BOYS / JIFFY MARKERS – SPLIT
(Debt Offencive Records)

Die beiden Bands die sich zu dieser kurzen Split-EP zusammen geschlossen haben, stammen aus Vancouver in Kanada. Wobei das auf die DYSNEA BOYS nur bedingt zutrifft. Denn zwei der Mitglieder stammen eigentlich aus Vancouver, zwei aus den USA, leben aber in Berlin und haben sich auch erst hier in Deutschland kennen gelernt.

Die Wahlberliner, denen die erste Seite zusteht, füllen diese mit lediglich einem Song, der nicht einmal zwei Minuten lang ist. Schon ein bisschen ärmlich wie ich finde. Wenigstens weiß dieser Song aber zu gefallen. Westcoast-Punkrock im Stil der 1980er Jahre. Minimalistisch, direkt, dreckig und prägnant. Das war’s aber dann halt schon mit Seite eins. JIFFIY MARKERS, die ebenfalls einen ziemlichen Retro-Sound besitzen, haben zwei Songs am Start. Allerdings knacken die beiden Tracks, die eigentlich auch zusammen gehören, gerade mal knapp die Zweiminuten-Marke. Ist also auch nicht wirklich mehr als das was die Split-Kollegen zu bieten haben. Der Skatepunk der Kanadier gefällt mir einen Tacken besser, da etwas flotter und melodiöser.

Die wenigen Songs auf der Split-Singele sind es also durchaus wert gehört zu werden. Schöner, authentisch Sound und cooler Punkrock ist das. Ob man sich jetzt diese Scheibe kaufen muss weiß ich nicht, da die Spielzeit eben doch recht kurz ist. Mirko

www.facebook.com/dysneaboys
www.facebook.com/jiffymarker