BETRAYERS OF BABYLON – HERZLICH WILKOMMEN

BETRAYERS OF BABYLON – HERZLICH WILKOMMEN
(Rotlicht Records)

Fast hätte ich die POMMES ODER PIZZA-CD mit in die Küche genommen. Hab mich dann ob des Bandnamens dann aber doch für diese Scheibe hier entschieden. Ohne den Promo-Wisch zu lesen, ahnte ich schon beim Betrachten des Covers was da so auf mich zu kommt und lag dann bedauernswerter Weise auch gar nicht so falsch.

Ska mit Reggae-Einfluss oder andersrum. Los geht’s mit klassisch anmutendem Klavierspiel, dem sich sehr gemütlich und getragen die anderen Instrumente beimischen um dann weitere vier Minuten ein smoothes Instrumental-Intro abzuledern. Nein, meins ist so was nicht. Auch die anderen Songs dieser CD, alle dem gemütlichen Ska-Reggae zuzuordnen, können da bei mir kaum Punkten. Ausnahmen gibt es allerdings wie so oft auch hier. Zum einen wäre da „Lieber Schrotthändler“, der mit seinem poppigen Groove echt gut rüber kommt. Zum anderen das Stück „Mama“ (arrabiata) sowie der Titeltrack, in dem eine herzliche Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen propagiert und dies auch mit intelligenten Gedanken und Worten eingefordert wird. Überhaupt gefallen mir die wortgewandten Texte ausgesprochen gut. Ob es nun die persönlichen, die politischen oder die fröhlich-unterhaltsamen Themen sind, die wild durcheinander gemischt wurden. Wäre da nur nicht diese oft arg lahme Mucke.

Die musikalischen Fähigkeiten kann man der Band bestimmt nicht absprechen und in ihrem Genre gehören die Neusser bestimmt auch ins obere Drittel. Für mich ist das aber meist echt zu soft und chillig. Textlich finde ich die Songs allerdings schon ziemlich stark. Und die oben genannten Songs landen auf jeden Fall in meiner Playlist. Mirko

www.betrayers-of-babylon.de