THE ZSA ZSA GABOR’S – LIFE KILLS

THE ZSA ZSA GABOR’S – LIFE KILLS
(Rock’n'Roll Highschool Records)

Aus dem niederösterreichischen St. Pölten stammt diese Band mit dem divenhaften Namen. Seit 2013 machen die drei Protagonisten gemeinsam Musik und warten nun mit der ersten CD auf. Elf geradlinige Punkrock-Lieder sind darauf zu hören, wobei sich allerdings auch eine Coverversion darunter gemischt hat.

Mit viel Esprit geht man vom ersten Ton an zu Werke und mischt unter den flotten Punk auch mal etwas Rock’n'Roll. So werden aus den einfachen drei bis vier Akkorden treibende Punkrock-Songs, die oftmals an die 80er-Jahre erinnern. Dazu eingängige Melodien und manchmal fast hymnenhafte Refrains, die gerne auch lauthals mitgegrölt werden können. Darüber hinaus kann man mit einem druckvollen, rohen Sound überzeugen, der den Liedern die nötige Härte verleiht. Die meisten Texte sind dabei in englischer Sprache, aber auch zwei deutsche Texte haben sich hier eingeschlichen. Wobei „Pflastersteine“ etwas plakativ daher kommt und dem Song damit einen schönen Deutschpunk-Einschlag verleiht. Ansonsten singt man über den Rude Boy Johnny, Fickt die Medien, geht mal einen saufen oder feiert den Rock’n'Roll ab. Das bereits erwähnte Cover – „Riot“ von den UK SUBS – passt da in diese Mischung auch noch gut mit rein. Der akustische, in Dialekt vorgetragene Abgesang auf „Thomas“ am Ende der Scheibe sorgt dann allerdings für einen etwas ruhigeren Ausklang dieser Scheibe.

Obwohl Musik und Texte recht gewöhnlich sind, ist das Liedgut von THE ZSA ZSA GABOR’S schön abwechslungsreich, kurzweilig und voller Enthusiasmus. Die Songs knallen ordentlich rein, gehen nach vorne ab und sind mehr als ordentlich produziert. Gibt also nicht viel zu meckern. Ein (klugscheisserischer) Hinweis zum Bandname sei mir aber noch gestattet: Meiner Kenntnis nach wird hier im Englischen kein Apostroph verwendet ; )  Mirko

www.zsazsagabors.at