STARS OF THE SILVERSCREEN – BRUISED FOR TWO

STARS OF THE SILVERSCREEN – BRUISED FOR TWO
(Sliptrick Records)

Rock der etwas härteren Gangart verspricht die erste CD von S.O.T.S. aus Schweden und man nennt unter anderem MOTÖRHEAD und die RAMONES als musikalische Vorbilder. Beiden kommt die Band zwar nicht besonders nahe, bietet auf ihrem Debüt aber, wie versprochen, dreizehn amtliche Rock-Songs.

Mit Lied Nummer eins orientiert man sich zunächst am geerdeten Hardrock. Nun gut, mal abwarten was noch so kommt… und siehe da, mit dem zweiten Track, einem einfach gestrickten Punk’n'Roll-Track a la THE BONES, können mich die Skandinavier schon mehr begeistern. Im Folgenden wird dann mehr auf klassischen Rock mit viel Gitarrengeklimper gesetzt, nur um dann wieder etwas melodiöser zu werden. Es zeigt sich also, dass die Band eine breite Palette an stilistischen Varianten aufzubieten hat. Manches gefällt mir daher auch ganz gut, während mir manches nicht wirklich rein läuft. Liegt aber bestimmt nicht an der musikalischen Qualität, sondern eben daran, dass mir manch Stil im Rock-Bereich einfach nicht so zusagt. Den passenden, druckvollen Sound zu Ihren Stücken hat die Band jedenfalls auch gefunden, so dass es von dieser Seite her nichts zu kritisieren gibt. Bei den Texten hab ich ehrlich gesagt gar nicht so zugehört. Die waren mir auch irgendwie einfach egal. So wie mir das bei solchen Rock-Bands komischer Weise ziemlich oft geht.

Mit „Bruised for two“ bekommt man auf jeden Fall eine solide, souverän präsentierte Vorstellung geboten. Rock in verschiedenen Variationen, bei der man bei einigen Songs auch wirklich begeistert sein kann. Leider kann ich eben nicht mit allem etwas anfangen, aber so ist das eben, wenn für jeden was dabei sein soll. Mirko

www.starsofthesilverscreen.se