SIBERIAN MEAT GRINDER – S/T

SIBERIAN MEAT GRINDER – S/T
(Dirty Six Records / Destiny Records)

Diese Besprechung haue ich am frühen Morgen in die Tasten. Dass SIBERIAN MEAT GRINDER „Self-Titeld“ Album bläst nebenbei den sich gelegten Staub von den Boxen, die Nachbarn dürften auch wach sein und den Kaffee kann ich mir heute wohl sparen. Der Bandname deute bereits auf ein Programm ohne musikalische Weichspülerfunktion hin und wird sich auch gerecht.

Die Trash-Metal-Hardcore Granate aus Moskau metzelt sich durch 10 brutale Songs + einen Bonus Song, bei dem sie von DISTEMPER unterstützt wird. Die vorherigen Songs setzen sich aus den beiden E.P.`s „Hail To The Tsar“ (2012) und „Versus The World“ (2013) zusammen und sind deutlich beeinflusst von schnellen und wütenden Metal oder Hardcore Aushängeschildern wie SODOM, SLAYER oder SHEER TERROR. Da wird ganz gut auf dicke Hose gemacht. Handbanging kombiniert mit wildem Pogo inklusive blauer Flecken unumgänglich.

Neben MOSCOW DEATH BRIGADE oder WHAT WE FEEL eine weitere interessante Band aus Russland. Und kaum schreibe ich das, lese ich in der Bandgeschichte, dass Mitglieder beider Kapellen hier involviert sind. Na dann bleibt ja alles halbwegs in der Familie. Hier, Musikvideo, Opener der Scheibe. Spike

www.facebook.com/SIBERIANMEATGRINDER