BROADSIDE – OLD BONES

BROADSIDE – OLD BONES
(Victory Records)

Radiomoderatoren aufgepasst! Ihr wollt euren Hörern auch mal was Rebellischeres bieten? Nicht immer die gleichen Pop-Songs, sondern auch mal ein bisschen was mit Rock? Vielleicht sogar Punk-angehaucht? Etwas, was nicht weh tut und sich gut in euer Programm einfügen kann ohne zu groß aus der Reihe zu tanzen? Dann sind BROADSIDE genau eure Band!

Die fünf jungen Herren aus Virginia liefern ein sommerliches Pop-Emo-Rock-Punk Album ab, das vor Melodien nur so trieft. Man könnte fast meinen, die Musiker besitzen eine Ohrwurmzuchtstation, wenn, ja wenn es diese Art von Songs nicht schon zu Hauf geben würde. Wiedererkennungswert? Jo, alles schon mal gehört! Abgesehen davon betreiben BROADSIDE ihre Sache aber auf einem relativ hohen Niveau und auch wenn die Songs extrem Massenkompatibel sind, stammt das Songwriting aus gekonnter Feder, wurde professionell umgesetzt, sauber und penibel aufgenommen und fett abgemischt.

Es ist nicht so, dass ich da gar nichts mit anfangen kann, aber dieses Pop-Punk-Genre ist so überlaufen, dass es schwer ist, dort seine eigene Note, seine eigene Handschrift zu hinterlassen. Auch BROADSIDE schaffen das trotz allen Könnens, aller Lockerheit und aller Geschmeidigkeit nur bedingt. Für Musikkonsumenten, die nicht genug von all dem bekommen können was zwischen JIMMY EAT WORLD und PARAMORE liegt, dürfte das aber genau richtig sein. Steff

www.facebook.com/broadsideva