HÖRSPIEL – HERZINFARKT (VON JENS RACHUT)

HÖRSPIEL – HERZINFARKT (VON JENS RACHUT)
(Major Label)

Jens Rachut, meine Güte. Immer wenn man sich vor Augen hält, was diese eigensinnige, provokante und hyperaktive Hamburger Punk-Ikone schon alles gerissen hat, kommt die Frage auf, woher er die Zeit nimmt. Neben ANGESCHISSEN, DACKELBLUT, OMA HANS, KOMMANDO SONNE-NMILCH (um nicht alle zu nennen) ist er auch noch Theaterautor, Buchautor und Hörspielautor. Sechs Hörspiele sind bereits zu verzeichnen und mit “Herzinfarkt“ kommt das Nächste hinzu.

In diesem wird die letzte Stunde von Percy Rippenbreaker beschrieben. Alternder Musikproduzent, der seine besten Zeiten und Jahre hinter sich hat. Der Kerl hat gelebt, Alkohol, Nikotin, Erfolg. Hoch geflogen, tief gestürzt, Leberprobleme, Raucherlunge, Herzinfarkt. In seinen letzten Zügen liegend, verleiht Rachut (und weitere Prominente Sprecher wie z.B. Bela B. oder Heinz Strunk) Rippenbreaker´s Herz, Lunge, Hoden, Bauch und Hirn eine Stimme und alle diese Körperteile haben noch eine Menge zu sagen und zu klagen. Das Ende vom Lied und auch das Ende der Geschichte, sowie das, was die Hörerschaft daraus ziehen kann, lässt diese kleine Besprechung der Spannung und der vielleicht variierenden Interpretationen wegen unausgeschrieben.

Riskiert beide Ohren, taucht ein, nehmt Anteil am Schicksal von Percy Rippenbreaker oder findet euch gar selbst wieder. Idee und Umsetzung sind jedenfalls gelungen. Rachuts Art dabei nicht immer einfach, aber unvergleichlich. Man mag ihn oder man mag ihn nicht… dazwischen ist nichts, nada, niente, nothing… oder etwa doch? Es ist und bleibt kompliziert, aber genau das ist Rachut und außerdem hat niemand gesagt, dass es einfach sein würde. Fragt mal Percy Rippenbreaker bzw. seine Organe. Steff

www.majorlabel.de