STUMBLING PINS – LIFETIME CRISIS

STUMBLING PINS – LIFETIME CRISIS
(Fire and Flames Music)

Eigentlich spielt die Band ja eher Straßen-Punk mit Hang zum Rock’n'Roll. So war es zumindest auf dem Debütalbum zu hören. Drei Jahre später kommt nun diese EP, bei der sich der Schlagzeuger der Kieler Band wohl gemütlich zurücklehnen konnte. Denn alle vier Songs wurden ausschließlich mit Akustik-Gitarren (und einem Cello) eingespielt. Dennoch hört man immer noch wo die Band verwurzelt ist.

Eigentlich handelt es sich auch immer noch um Punkrock-Songs, die lediglich mit abgespeckter Instrumentalisierung und ohne Verzerrung eingespielt wurden. Viel Melodie, eingängige Refrains und schnörkellos, teilweise auch mit einem Schuss Sentimentalität versehen, werden hier Themen angegangen, die nichts an Ausdruck vermissen lassen und die Aussagen der Texte angemessen transportieren. Dabei handelt es sich hauptsächlich um persönliche Anliegen, die einen nachdenklichen, aber auch kämpferischen Menschen in einer übersättigten, kommerziellen Gesellschaft so beschäftigen.

Solch ein Akustik-Sound kann einem ja schnell mal auf die Nüsse gehen, aber bei lediglich vier Songs entgeht man dieser Gefahr. Zudem handelt es sich um wirklich starkes Material, das die Nordlichter hier vom Stapel lassen. Und so kann ich hier durchaus eine Empfehlung aussprechen. Mirko

http://stumblingpins.de