NASTY RUMOURS – GIRLS IN LOVE

NASTY RUMOURS – GIRLS IN LOVE
(Wanda Records)

Dies ist bereits die zweite 7“-Scheibe, die die Band innerhalb von nur sechs Monaten veröffentlicht. Wie auf dem Debüt befinden sich dabei lediglich zwei Songs auf der Scheibe.

Die Band aus Bern spielt traditionellen, britischen Punkrock der 1970er Jahre. Der erste Track, gerade mal knapp zwei Minuten lang, weißt eine nette Melodie und einen schönen Basslauf auf und ist genauso prototypisch für dieses Genre wie der zweite Song, der immerhin 2:40 Minuten Spielzeit aufweist. Dieser ist auch etwas rockiger ausgefallen, lässt sich aber, vor allem im Refrain, sehr gut mitgrölen. Das war’s dann aber auch schon und ich bin etwas enttäuscht, dass es nicht weitergeht. Denn beide Songs sind schon ziemlich cool.

Leider lässt sich bei nur zwei Liedern wenig sagen. Zumindest so viel, dass die beiden melodiösen, leicht poppigen 70s-Punksongs zwar nicht außergewöhnlich sind, aber gut ins Ohr gehen und durchaus Lust auf mehr machen. Sehr kurz, aber gut! Mirko

www.nastyrumours.com