DIE SCHWARZEN SCHAFE / LOS DISCKOLOS – SPLIT

DIE SCHWARZEN SCHAFE / LOS DISCKOLOS – SPLIT
(Campary Records / Ritmo Cardiaco Discos / Demasiado Revueltos Records)

DIE SCHWARZEN SCHAFE und LOS DISCKOLOS teilen sich freundschaftlich eine Scheibe und diverse Label machen selbiges und teilen die Arbeit rund um diese VÖ gerecht auf. 1 x Polit-Punk aus Fucking Germany + 1 x Polit-Punk aus Argentinien, von daher harmoniert das inhaltlich schon mal prächtig.

DIE SCHWARZEN SCHAFE machen den Anfang und legen die vielleicht saftigsten Songs ihrer Bandgeschichte vor. Diese wurden nicht nur gut produziert, sondern können vor allem im Bereich der Abwechslung überzeugen. LOS DISCKOLOS legen ihre Energie neben den Texten (die ich zwar nicht verstehe, bei deren Inhalt ich aber auf die Aussagen derer vertraue, die es können) auf gute Melodien. Mitsingen ohne Spanisch-Kenntnisse ist schwer, aber Mitsummen gelingt, da die Abläufe nicht nur melodisch, sondern auch bewährt und bekannt sind. Vergleiche mit den ARGIES sind hier durchaus angebracht.

Während die eine Band im Herbst wieder in Kaltland um die Ecke spielt, knipst sich die andere selbst die Lichter aus. Armin von den SCHWARZEN SCHAFEN schreibt im Inneren der Platte, das 30 Jahre genug sind, das die Zeit für eine Band mit allem drum und dran einfach nicht mehr ausreicht und es mittlerweile auch wichtigere Dinge gibt. Die Musik der Düsseldorfer wird bestehen bleiben! Dafür sorgen u.a. auch Bands wie LOS DISCKOLOS, die den DSS-Klassiker „Jetzt kommen die Jahre“ mit spanischem Text dieser Split beisteuern und diesen sicherlich auch bei ihren Live-Konzerten hierzulande im Programm haben werden. Spike

www.die-schwarzenschafe.de
www.losdisckolos.com