TOPBUZZER – ENJOYING THE DOG?

TOPBUZZER – ENJOYING THE DOG?
(Eigenproduktion)

Punkrock mit poppigen Einflüssen scheint gerade wieder im Kommen zu sein. So zumindest mein Eindruck, wenn ich sehe, was gerade so alles auf meinem Review-Stapel landet und wer sonst noch so alles um eine Rezension bettelt. Auch das Trio aus London frönt diesem Stil, auch wenn es hier erfreulicher Weise ein bisschen temporeicher zugeht und ein deutlicher Oldschoool-Touch zu hören ist.

Die Band orientiert sich stark am britischen Punkrock der 1970er und 80er Jahre Allerdings drückt man auch mal auf’s Gaspedal oder flechtet stampfende, grungige Passagen ein. Gepaart wir das Ganze mit einem harmonischen, melodiösen Gesang. Zudem hat man eine Menge Humor und präsentiert neben etwas ernsteren auch immer wieder ironische Texte. Zuviel Tiefgang sollte man aber nicht erwarten, so dass man auch viel Banales zu hören bekommt – auch musikalisch, so dass man sicher nicht von einer Innovationsbombe ausgehen sollte. Der alte Sound wird eben in einem modernen Gewand verpackt. Dies belegen auch Songs wie „Pop Muzik“, der sehr stark an den 80er-Jahre-Hit „Ghostbusters“ von RAY PARKER jr. erinnert und diverse andere Beiträge die zum Beispiel im Stile der RAMONES, THE CLASH oder anderer bekannter Vertreter des Punkrock vorgetragen werden.

„Enjoying the dog?“ kann ich schon als hörenswert einstufen. Auch wenn man viel Ähnlichkeit mit alten Klassikern heraushört. Das Album hat jedoch einen sehr sympathischen Charakter, Tempo und man nimmt sich offensichtlich auch selbst nicht all zu ernst. Jedenfalls hat das Trio seinen Spaß und das hört man auch. Und somit macht dieses Debüt auch mir Spaß. Mirko

www.topbuzzer.co.uk