WE OUTSPOKEN


Als Bookerin hat man es nicht leicht, nicht einmal dann, wenn man das Gewerbe wie ich  für ein Apfel und ein Bier oder einen feuchtwarmen Händedruck betreibt: So ist man nicht nur damit beschäftigt, den Veranstaltern in den Hintern zu kriechen, man muss häufig auch noch seinem eigenen Musikerklientel hinterher laufen. Ein Dank kommt selten. Umso erfreuter war ich, als im Frühsommer dieses Jahres die kanadische Punkrockband We Outspoken mit einer äußerst höflichen Email-Anfrage auf mich zukam. Die Band war gerade auf der Suche nach einem Gig in München, der genau in den Rahmen ihrer geplanten Europatour passen sollte. Nichts schwerer als das habe ich mir gedacht, habe mich aber trotzdem sehr bemüht, weil ich die freundlichen Emails von Anthony sehr zu schätzen wusste. Und tatsächlich, ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn und so konnte ich  den Veranstalter eines Punkrockevents mit viel Geduld davon überzeugen,  We Outspoken als vierte Band des Abends zu engagieren. Leider konnte ich selbst den Auftritt der Band nicht miterleben, weil ich zu jenem Zeitpunkt gerade im Ausland unterwegs war. Doch auf das Bier und das Ei musste ich nicht verzichten, denn Anthony von We Outspoken hat tief in seine Merchandise-Kiste gegriffen und mir drei CD´s, ein T-Shirt und ein Armband zukommen lassen. Ich war gerührt… (Nebenbei bemerkt- die Band hat an dem Abend nichts verdient, außer vielleicht ein gutes Essen, das ein oder andere Bier und nette Unterhaltung- mehr hat das Budget des Veranstalters leider nicht hergegeben.)

Ich habe We Outspoken  bis jetzt leider noch nicht persönlich kennengelernt, aber ich höre nun häufig ihre Musik vorwiegend beim Autofahren. Und ich fahre viel Auto…Ich finde, der Sound hat etwas positiv Dynamisches oder Stimmungsaufhellendes, ist nicht zu aggressiv (ich mag keine aggressiven Autofahrer!), ist aber auch nicht einschläfernd… also ideal für Vielfahrer. Klingt ein bisschen wie Green Day, Blink 182…oder eben wie We Outspoken… Unterm Strich sehr empfehlenswert für alle Mädels und Jungs mit einem derartigen Musikgeschmack!

Ich habe nun mit Anthony (Sänger von We Outspoken) ein schriftliches Interview per Email geführt:

Anthony, wie geht es Dir?

Mir geht es großartig, danke der Nachfrage! Ich hoffe es geht Dir auch gut?

Danke, bestens! Könntest Du uns bitte kurz die Band vorstellen! Wo kommt Ihr her? Wie lange gibt es Euch schon? Wieviel Platten habt Ihr bereits herausgebracht?

We Outspoken kommt aus Toronto / Kanada. Wir haben uns 2010 zusammengetan, um gemeinsam Musik zu machen. Die Band besteht aus folgenden Mitgliedern: Anthony (guitar, vocals), Alex (drums), Joe (guitar), Chris (bass). Wir haben bereits zwei LP´s und zwei EP`s herausgebracht.

Wie würdest Du kurz und knapp den Stil Eurer Musik beschreiben?

Outspoken, Punkrock

Was bedeutet der Name We Outspoken?

Der Name der Band ist genau im Sinne der Redewendung „we outspoken“ zu verstehen. Er bedeutet authentisch, ehrlich und offen zu sein, das Leben zu leben, was man gewählt hat… „We Outspoken“ soll aber auch ein Wir- bzw. Zusammengehörigkeitsgefühl hervorrufen. Wir sind eine Stimme für viele Menschen.

Ich habe den Verdacht, dass Euer neues Video auch etwas mit dieser „Wir-Botschaft“ zu tun hat? Ist es so?

Ja, natürlich! Es war eine coole Erfahrung, ein Musikvideo zu drehen, in dem die eigenen Freunde uns vertreten haben. Genau das sollte die Botschaft sein: We Outspoken ist nicht nur die Band, sondern sind auch unsere Freunde und Fans.

Als heimlicher Fan von melodiösem Punkrock a la Green Day weiß ich von den Anerkennungsschwierigkeiten derartiger Bands in der Punkszene. Man wirft ihnen vor, die Seele des Punkrocks verkauft zu haben, keinen klaren politischen Standpunkt zu vertreten und sich den Bedürfnissen der Spaßgesellschaft angepasst zu haben. Ich denke aber, man sollte die sogenannten Poppunkrockbands nicht alle in einen Topf werfen. Ein differenzierter Blick lohnt sich! Wenn ich die Philosophie von We Outspoken richtig verstehe, fordert Ihr die Zuhörer mit Eurer Musik dazu auf, ein selbst bestimmtes Leben zu führen, offenherzig auf Menschen zu zugehen,  das Leben mit voller Kraft zu leben… Meiner Meinung nach ist eine derartige Lebenseinstellung, der erste Schritt für eine wahre Veränderung in der Gesellschaft. Im Sinne von Gandhis bekannten Zitat: „Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst!“ Anthony, was denkst Du darüber?

Ich stimme Dir da 100 % zu! Wenn Du das Leben führst, was Du führen möchtest, z.B. wenn Du jene Musik spielst, die Du auch wirklich spielen möchtest und das voller Leidenschaft tust, werden sich die Menschen um Dich herum angezogen fühlen. Du musst bei Dir beginnen, genau wie Gandhi es meinte…

Erzähl uns etwas über Eure 2. LP!  Ich habe mich ein wenig mit den Texten beschäftigt. Für mich hört es sich wie eine Art Selbstfindungstrip an…

Yeah, diese LP war der nächste Schritt auf unserer Bandentwicklung. Da gibt es ein Wachstum und eine Entwicklung in unserem Songwriting. Jedes Jahr durchleben wir immer wieder neue Erfahrungen. Unterwegs zu sein, zu touren, unsere Musik in die Welt zu tragen, beeinflusst uns jedes Jahr auf unterschiedliche Weise. Wenn wir nach Hause kommen, haben wir eine größere Wertschätzung von uns selbst und eine bessere Vorstellung davon, was wir mit unserem Leben anfangen wollen. Während wir reflektieren schreiben wir Songs.

Ich habe gehört, dass Ihr bald eine neue EP veröffentlichen werdet. Magst Du uns etwas davon erzählen?

Sicherlich, kein Problem. Unsere neue EP heißt „Musicomania“. Wenn Du die Definition von Musicomania nachschlägst, wirst Du wissen, warum wir unsere EP so benannt haben. Der Name hat etwas mit Liebe zur Musik zu tun. Jeder auf diesem Planeten liebt Musik, sie ist ein Teil unseres Lebens. Manche Menschen lieben Musik so sehr, dass es jenseits aller Vernunft und Kontrolle ist. Das ist das Gefühl, was Musicomania beschreibt. Auch wir lieben Musik über alle Maßen und deshalb möchten wir unser Album nach diesem Phänomen benennen. Das ist unsere Absicht dahinter.

Ich habe gelesen, dass We Outspoken eine eigene Firma bzw. ein eigenes Label gegründet hat. Ist diese Art von Selbstmanagement heutzutage der bessere Weg?

Gute Frage! Du weißt, wir hatten keine andere Wahl als dieses Selbstmanagement. Niemand streckt heutzutage seine Hand aus und hilft Dir, speziell im Musikgeschäft. Du musst es selbst in die Hand nehmen. Es lohnt sich für uns mehr und gibt uns mehr Kontrolle. Wir wissen somit genau wann und wo etwa mit unserer Band geschieht. Vielleicht wäre es schön, wenn wir mehr Hilfe hätten, um Verbindungen zu knüpfen und unsere Bekanntheit voranzutreiben. Aber das ist es, wo wir jetzt stehen. Ich denke wir haben die Kontrolle darüber, was wir tun. Wir würden diese Freiheit auf einem anderen Weg nicht haben.

Diesen Sommer seid Ihr das dritte Mal auf Europatour gewesen. Wie war es? Fühlt Ihr Euch hier schon zu Hause? Kommt Ihr mal wieder?

Europa war einzigartig! Es ist hier immer so. Europa ist unser zweites Zuhause und das wird auch immer so bleiben. Wir können es kaum erwarten, wieder zurückzukehren. Die Konzerte waren großartig und es war so wunderbar, unsere Freunde wieder zu treffen. Wir kommen Ende 2015 zurück.

Habt Ihr Zukunftspläne?

Wir wollen noch mehr neue Songs schreiben. Und wir werden noch einige Videos für Musicomania drehen. Wir denken auch darüber nach, eine Südamerikatour und eine Asientour zu machen. Wir sind bereit für die Zukunft.

Vielen Dank für das Interview!

www.weoutspoken.com