LOST LYRICS – DIGIPHOBIE

LOST LYRICS – DIGIPHOBIE
(Hulk Räckorz)

Digiphobie, ein nettes Wörtchen, das die LOST LYRICS auch (fast) wörtlich nehmen. Das neue Album der Nordhessen erscheint nämlich ausschließlich auf Vinyl. Darin versteckt allerdings eine kleine, schlichte Silberscheibe, die sich ihrer Rolle als lästiges Beiwerk für´s Auto aber durchaus bewusst ist und sich aufgrund des Albumtitels sicher in Grund und Boden schämt.

Nach fünf Jahren Wartezeit öffnet das Trio wieder die Türen zur Stromgitarrenwelt und bleibt wie gewohnt, und das mittlerweile schon seit 24 Jahren, immer schön authentisch. Auf “Digiphobie“ regiert einprägsamer, nicht überproduzierter Punkrock mit Texten zwischen Kopf, Herz und Augenzwinkern, vorgetragen von Holger Schacht´s unverwechselbarer Stimme. Die Band trägt nicht dick auf, sondern gehört noch zu den “Echten“, was sie mir schon seit Jahren äußerst sympathisch macht.

Die LOST LYRICS sind und bleiben unverkennbar. Sie müssen das Rad nicht neu erfinden, denn sie haben ihr ganz eigenes an dem nur sie drehen. Dieses Mal drehen sie allerdings nicht ganz so häufig daran, denn im Gegensatz zu den vorherigen Alben, die immer zwischen 16-20 Songs aufweisen konnten, sind 10 Liedchen für LOST LYRICS Verhältnisse schon recht wenig. Aber diese 10 wissen inhaltlich und musikalisch ohne Ausnahme zu Gefallen. Steff

www.lost-lyrics.de