DON KANAILLE – HONIG & STACHELDRAHT

DON KANAILLE – HONIG & STACHELDRAHT
(Eigenproduktion)

Zuckerbrot und Peitsche war mal, hier kommt Honig & Stacheldraht, die erste, selbstproduzierte CD der Deutschpunkband aus Mecklenburg. Benannt nach dem hoffentlich allseits bekannten Luftpiraten, begibt man sich also nicht auf nautische Kaperfahrt, fischt aber auch nicht in hohen Lüften. Denn Bodenständigkeit, die so gar nicht Disney-Konform ist, ist das was DON KANAILLE auszeichnet. Und nicht nur das.

Vor allem aktuelle Themen aus dem sozialkritischen Bereich beschäftigen die Band aus dem Norden. Hier wird gegen die Auswüchse der modernen Gesellschaft gewettert aber auch zeitlose Themen wie Terror, Macht, Geld und Rassismus werden behandelt. Zwar nicht immer frei von Klischees und Plattitüden, dafür aus dem Bauch heraus und direkt. Natürlich ist das wirklich nichts neues, aber hier will man auch keinen Innovationspreis gewinnen, sondern Missstände anprangern, die einen beschäftigen. Und so gibt’s hier nicht das Geringste einzuwenden, denn von Peinlichkeiten ist man weit entfernt. Gleiches gilt für die musikalische Untermalung. Viel Neues wird nicht hervor gebracht, aber das was man zu hören bekommt ist durchaus zuträglich, mit einem erdigen Sound versehen und keineswegs stumpf. Vor allem treibende Riffs, akzentuierte Beats, kurze, prägnante Soli, ein stimmiger (Wechsel-)Gesang und gut arrangierte Tempowechsel tragen dazu bei. Ein bisschen mehr Druck würde dem Sound allerdings nicht schaden.

Auf jeden Fall sticht diese Platte angenehm aus der Masse heraus. Da steckt wirklich Potential drin und lässt auf mehr hoffen. Wirklich was ‘besonderes’ isses natürlich nicht, aber das was DON KANAILLE hier macht, lässt sich schon hören und somit kann ich ganz klar eine Empfehlung für diese Scheibe aussprechen. Mirko

http://donkanaille.blogsport.de