TALCO – LIVE IN IRUNA

TALCO – LIVE IN IRUNA
(Destiny Records)

Mit Live-Alben ist das immer so eine Sache. Man kann alles richtig, aber auch vieles verkehrt machen. Da TALCO eine Live-Band und auf der Bühne zu Hause sind, machen sie, gemäß den hohen Erwartungen, die man irgendwie an sie hat (die Messlatte haben sie sich selbst so hoch gelegt), alles richtig.

Die Jungs brennen ein 21 Songs (das Intro jetzt nicht mitgerechnet) umfassendes Live-Feuerwerk ab und reizen dabei die Spielzeit der CD fast komplett aus. Es geht Schlag auf Schlag, es bleibt keine Zeit zum Luftholen oder ausruhen und das Gebläse treibt permanent an anstatt abzukühlen. Diese unglaubliche Stimmung und diese Energie konnten eindrucksvoll eingefangen und festgehalten werden und können so die Live-Atmosphäre ohne Umgehung direkt in die Wohnzimmer transportieren. In bester Best-Of Tradition haben sich auf „Live in Iruna“ selbstverständlich nur die Hits versammelt. Das Ding drückt nach vorne, aber ganz gewaltig und ich behaupte mal, dass man damit auch diejenigen packen kann, die dem Ska-Punk ansonsten eher abgeneigt gegenüber stehen.

Als wäre ein Live-Album nicht schon ausreichend, beinhaltet das breite Digi-Pack auch noch eine DVD mit einer Dokumentation über die Band, mit Interviews und Live-Mitschnitten. Ich glaub die letzten Live-Alben die mich derart mitgenommen haben, waren „Nach uns die Sintflut“ von den ÄRTZEN und „Loco Live“ von den RAMONES. Aber da beide schon einige viele Jährchen her und alt sind, bin ich natürlich begeistert, dass diese kleine Durststrecke beendet ist. Volle Punktzahl, jetzt kann der Sommer kommen! Spike

www.talcoska.com