GARAGE 16 – S/T

GARAGE 16 – S/T
(Street Justice Records / Elb Power Records)

Zum ersten Mal höre ich nun was von GARAGE 16 aus Torgau. Einer Gegend also, in der diverse Bands aus dem Punk-Sektor beheimatet sind, die sich stilistisch aber durchaus unterscheiden. So auch bei GARAGE 16, die weder Street- oder, Anarchopunk noch Fun- oder Bauernhofpunk spielen, sondern bodenständigen Deutschrock.

Ja, Deutschrock ist mittlerweile auch so ein Schimpfwort geworden – und das zumeist auch zu Recht. GARAGE 16 gliedern sich hier großteils leider ein. Wer dabei an Deutschtümelei oder ähnliches denkt liegt jedoch gänzlich falsch, denn so was gibt’s hier nicht zu hören (vielleicht wäre Street-Rock hier dann auch die passendere Schublade). Dennoch triefen die Texte ab und an ordentlich vor Pathos und Selbstverherrlichung. Aber man kann mitunter auch mal gefühlvoll und ironisch. Musikalisch ist das nicht unbedingt außergewöhnlich und dem Genre verpflichtet. Schmissige 3-Akkord-Rocksongs mit viel Melodie und hohem Mitgrölfaktor, gut gespielt, aber eben auch nichts wirklich Besonderes. Der Sänger erinnert dabei stark an die frühen BROILERS und auch musikalisch scheint man diesen nahe zu stehen, natürlich etwas rauer und ungeschliffener.

Nun gut, textlich spricht mich das Werk nicht unbedingt an. Das ist wirklich nicht mein Paar Stiefel. Man könnte auch sagen, dazu fehlt mir oftmals der Bezug. Zudem ist mir dabei vieles zu pathetisch und stilisiert. Die Mucke geht aber völlig in Ordnung. Mirko

www.facebook.com/garage16torgau