BONSAI KITTEN – OCCUPY YOURSELF

BONSAI KITTEN – OCCUPY YOURSELF
(Wolverine Records)

Na nu? Kam die Promotionmaschine nicht hinterher oder was war da los? Mit gut 1 ½ monatiger Verspätung (“Occupy Yourself“ erschien bereits Ende März) trudelt das dritte Studioalbum der Berliner Psychobilly Band ganz gemütlich hier ein.

Etwas gemütlicher als man es von BONSAI KITTEN gewohnt ist, geht das Quartett dann auch zu Werke. Der knackige Psychobilly-Sound, Eigenbeschreibung Killbilly, schaltet einen Gang zurück und legt wesentlich mehr Wert auf Melodie als auf Härte. Dadurch hat das Gesamtbild natürlich eine poppigere Ausstrahlung als zuvor, setzt sich aber schneller im Ohr fest. Einige Songs von “Occupy Yourself“ könnten durchaus im Radio laufen ohne dort Anstoß zu erregen, was allerdings keine Kritik sein, sondern lediglich die Richtung verdeutlichen soll, in die das neue BONSAI KITTEN zwischendurch gerne mal tendiert.

Hat für mich, gerade weil wirklich sehr viel Priorität auf melodischen und eingängigen Parts ruht, noch größeres Hitpotential als seine Vorgänger. Bis auf 2-3 kleinere Ausnahmen ne´ äußerst gelungene und runde Sache, die auf Repeat gerade das halbe Dutzend an Durchläufen hinter sich gebracht hat. Steff

www.bonsai-kitten.de