HUMAN PARASITE #13

HUMAN PARASITE #13
Philipp Bäppler

Norderstr. 35
24939 Flensburg

Was ist denn da los? Wo ist denn die Nummer 12 geblieben? Leider gibt auch das Vorwort keinen Aufschluss darüber und so muss man das wohl einfach hin nehmen. Widmen wir uns eben der Ausgabe Nummer 13, der diesmal eine spezielle CD zum Thema Elektro-Punk beliegt. Da man mich damit jagen kann, bleibt die CD also unangetastet, dafür finde ich umso schneller Zugang zum Gedruckten.

Denn inhaltlich hat Bäppi wieder viel zu bieten. Allerdings habe ich den umfangreichen Elektro-Punk Artikel aus o.g. Gründen weitest gehend umschifft. Hierbei handelt es sich sogar um ein Themen-Spezial, in dem diverse Bands diese Subgenres vorgestellt werden, die mich aber irgendwie kalt lassen. Ansonsten findet sich aber wieder viel lesenswertes und unterhaltsames in dem kopierten, 90-seitigen A5-Heft. Das meiste in dieser Ausgabe dreht sich um Musik, während die persönlichen und politischen Artikel diesmal etwas in den Hintergrund treten. So gibt es mehr oder weniger ausführliche Tourberichte und / oder Interviews mit Mülheim Asozial, Beate X Ouzo, Panzerband, Exilent, Gloomster, Ichsucht und Bazooka Circus. Alles recht kurzweilig und interessant geschrieben. Daneben wird auch die Alte Meierei in Kiel etwas näher vorgestellt. Immer wieder interessant sind auch Einblicke in andere Kulturen, weswegen sich auch ein Gastbeitrag über Punks auf den Philippinen wiederfindet, der förmlich nach mehr schreit. Abgerundet wird das Heft durch die üblichen Fanzine- und Musik-Rezensionen sowie ein paar Kolumnen, mit denen ich diesmal aber nicht ganz so viel anfangen kann.

Auch wenn einem für mich nicht gerade ansprechenden Thema der meiste Platz eingeräumt wird, so kann dies doch als guter Einstieg und Überblick für Interessierte gelten. Leider sind auch die Interviews nicht ganz so tiefgründig wie man’s von Bäppi gewohnt ist. Aber das soll nun wirklich kein Manko sein. Dass dafür zwei Artikel in englischer Sprache verfasst sind, sei aber auch erwähnt. Insgesamt mal wieder ein Heft, das einen die nächsten Toilettensitzungen auf jeden Fall auf angenehme Weise verlängern lässt. Mirko

www.facebook.com/humanparasit