PROUD TO BE PUNK #19

PROUD TO BE PUNK #19

Fein, fein, eine neue Ausgabe des PtbP ist auch wieder am Start. Auch die Nummer 18 ist vollgestopft mit viel wissenswertem von Kultur & Musik über Politik bis hin zu Erfahrungsberichten. Auf den 80 eng bedruckten A5-Seiten gibt es also wieder eine Menge Material zu durchforsten.

Jan war mal wieder unterwegs und so gibt es einen umfangreichen Tourbericht seiner Band Kommando Kronstadt, die mit den Peruanern von Los Rezios auf Tour waren. Sehr unterhaltsam. Dasselbe gilt für den Reisebericht der Städtetour ins beschauliche Wien. Hier wurden nicht nur die einschlägigen Etablissements besucht, sondern auch eine ausgedehnte Museumstour stand auf dem Programm. Nicht nur hier sticht Jans Profession hervor, sondern auch in umfangreichen Artikeln über die Apartheid in Südafrika oder einem Blick auf die Herkunft des ‘Eisernen Kreuzes’. Da werden doch ganz schön viele Fakten auf den Tisch geknallt ohne dabei aber Oberlehrerhaft zu sein. Wer sich also nicht nur die Birne zuknallen will, hat hier reichlich Stoff um seine Gehirnzellen auch mal zu benutzen. Zudem kommen wieder einige Musikanten aus verschiedenen Sparten zu Wort. So zum Beispiel Deutschpunker von Die Schwarzen Schafe, die Bremer HC-Punks von Profit and Murder oder auch der Rapper MC Nuri, der als Flüchtlingskind aus Dagestan nach Deutschland kam und erst nach etlichen Jahren in Deutschland der Residenzpflicht für Asylbewerber entledigt wurde. Auch interessant die Vorstellung einer kolumbianischen Grrrl-Punkband, deren Namen mir gerade zu kompliziert zum abtippen ist. Hinzu kommen die üblichen Rubriken und noch vieles, vieles mehr was alles samt lesenswert ist, aber in dieser kurzen Auflistung leider keinen Platz mehr findet.

Sehr gut, weitermachen, kann ich da eigentlich nur sagen. Wie immer eine tolle Mischung aus allen möglichen Themenbereichen. Szeneinterna, Bandvorstellungen, anspruchsvollere Artikel und Erfahrungsberichte wechseln sich in gesundem Maße ab. Der Begriff ‘Infotainment’ ist ja leider etwas negativ besetzt und soll deshalb vermieden werden. Dennoch bietet das Heft eine enorme Menge an Infos, News & Spaß. Mirko

jan.sobe@t-online.de