PADDY´S FUNERAL – CELTIC VOODOO

PADDY´S FUNERAL – CELTIC VOODOO
(Eigenproduktion)

Der St.Patrick’s Day ist zwar schon vorbei, und zum nächsten is noch ‘ne Weile hin, aber genau hierzu liefern PADDY’S FUNERAL den Soundtrack. Die Band ist nach diversen Besetzungswechseln nur noch als Trio unterwegs und hat nun ihr zweites Album vorgelegt.

Auch wenn das Cover mit der Kobold-Grimasse etwas grimmig wirkt und auf der Rückseite auch noch ein Totenschädel abgebildet ist, bekommt man hier auch eine Menge fröhlicher Musik im Stil des Irish Folk zu hören. Trotzdem herrscht oft eine gewisse düstere, nachdenklichere Grundstimmung vor. Man fährt also, auch textlich’ nicht, die reine Sauf und Party-Schiene wie es bei Bands dieser Stilrichtung oftmals üblich ist. So findet man in Texten wie ‘No regret’ durchaus kritische Anleihen mit Working-Class-Charme. Musikalisch facettenreich untermalt sind die Texte und stets stimmungsvoll, zum jeweiligen Text prima passend. So wird es mal rockiger und dann auch wieder etwas traditioneller. Dabei kommen auch Instrumente wie Querflöte, Mandoline und Geige gelungen zum Einsatz. Und so flutscht die Scheibe in einem Rutsch durch. Kurz bevor man melancholisch werden könnte, durchbricht wieder ein flotter Abgeh-Song wie ‘Quit my job’ die Nachdenklichkeit. Großartig auch die Coverversion von Glen Danzigs ‘Mother’, die recht flott nach vorn abgeht.

PADDY’S FUNERAL haben somit eine feine Scheibe hingezaubert, zu der sich nicht nur am St.Patrick’s Day feiern lässt, sondern mit der man auch im gemütlichen Irish Pub um die Ecke bei einem lauwarmen Pint auftrumpfen kann. Mehr gibbet nicht zu sagen, außer vielleicht: Feine Scheibe! Mirko

www.paddys-funeral.de