STARRY – WEARY BONES / RESTLESS HEART

STARRY – WEARY BONES / RESTLESS HEART
(Tief In Marcellos Schuld Records)

So´n handgeschriebener Waschzettel hat doch immer was Sympathisches. Liebevoller und zeitaufwendiger als jeder in Hochglanz gedruckte Promo-Wälzer, aber das brauch ich sicher niemandem erzählen. Er kommt von STARRY und STARRY kommen aus Essen und hauen uns ihr neues Album „Weary Bones / Restless Heart“ vorn Latz.

Melodic Punk ist die große Schublade in der man kramen müsste, um STARRY zu finden, allerdings wenn man sie dann gefunden hat, gibt’s auch noch mehr zu entdecken. Das mit der Melodie hat bei STARRY allerdings trotzdem höchste Priorität, egal in welche Richtung sie sich bewegen. Das kann in Richtung Hardcore sein, wo dann die COMEBACK KID Liebhaber auf ihre Kosten kommen, aber auch in Richtung Pop-Punk der Sorte ala´ BLINK 182. Doch keine Sorge und die Alarmglocken bitte auslassen, man hat nie das Gefühl, als wäre die Scheibe zu poppig, da sich dieser unterzuordnen oder mit dem Rest zu vermischen weiß.

Die Band betritt jetzt zwar nicht Pfade, die zuvor noch keine Band betreten hat, aber ein vertrautes Gefühl ist beim Musikhören ja nie verkehrt und das was sie machen, machen sie überzeugend. Das Album erscheint als CD in schnieker Aufmachung, ebenso wie auf farbigem (mehrere Farben wählbar) Vinyl. Und damit niemand die Katze im Sack kaufen muss, kann man auf der STARRY Bandcampseite vor der Anschaffung dem Stream lauschen. Spike

www.starrytheband.com