SINISTER ROUGE – THE AGE OF SEPERATION

SINISTER ROUGE – THE AGE OF SEPERATION
(Klangapartment)

Auch wenn es die Band bereits seit fünf Jahren gibt, wird erst nun das erste Album veröffentlicht. Allerdings hat man auch eine ganze Weile an dem Teil rumgebastelt, da es sich hier um ein Konzeptalbum handelt, bei dem jeder Song auf den anderen aufbaut und so eine durchgehende Geschichte erzählt wird.

Eine Rock-Oper oder sowas ist das Ganze aber nicht und jeder Song steht auch für sich alleine in einem guten Licht da. Trotzdem sind die Songs allesamt sehr rockig, manchmal schon fast poppig aber immer mit einem kleinen Ausflug in den Punkrock. Das macht die Songs stimmungsvoll ohne an Vorwärtsdrang zu verlieren. Zudem sind die Stücke sehr gut produziert und arrangiert, so dass man auch mal einen Synthie, Bläser und einen weiblichen Gesang zu hören bekommt. Viel Abwechslung, auch stilistisch, wird also zudem noch geboten. Hinzu kommt dann noch ein wirklich schön aufgemachtes Booklet.

SINSISTER ROUGE schaffen es in ihren Geschichten durchaus verschiedene Stimmungen und Gefühlszustände zu transportieren, während sich melodiöse, rockige und durchdachte Songs die Klinke in die Hand geben. Und obwohl man doch des Öfteren eine softere Schiene fährt, kann ich die CD durchaus in einem Rutsch durch hören ohne mich zu langweilen. Mirko

www.sinisterrouge.de