KEVIN K AND THE KOOL KATS – ALLIES

KEVIN K AND THE KOOL KATS – ALLIES
(Wanda Records)

Laut Info das zweiundzwanzigste Album von KEVIN K und ich Unwissender kenn kein Einziges davon. Seit Ende der 70´er ist er im Geschäft und seitdem immer so´n bisschen Underground und, mit dem was er und seine Truppe mit den Klangwerkzeugen so auf die Beine stellen, gewaltig am Rad der Zeit drehend – natürlich rückwärts.

Auch gut möglich, dass sie (die Zeit) für den New Yorker Musiker ein wenig stehen geblieben ist, denn der Querschnitt aus Rock´n´Roll, Punk und Power-Pop schert sich einen Dreck um irgendwelche Modernitäten. Stattdessen bewegt sich KEVIN K mit einer doch recht ungewöhnlichen Stimme irgendwo zwischen den NEW YORK DOLLS und langsamen RAMONES Stücken der Sorte “ Merry Christmas“, “Pet Semetary“ etc.

Nach meinem Geschmack könnte es noch etwas mehr ans Eingemachte gehen, aber die Handbremse bleibt angezogen und der Rotz will nicht so recht aus der Nase laufen. Und Soldatenbilder auf Covern (auch wenn´s nur die Rückseite ist) finde ich generell immer befremdlich. Ich denke diese Platte wird meinem Vater besser gefallen als mir. Steff 

Ohne Homepage