BLUTTAT – RAW AND PURE 1981-1984

BLUTTAT – RAW AND PURE 1981-1984
(Colturschock)

BLUTTAT gehören zu den Mitbegründern der deutschen Anarcho-Punkrock-Szene und haben viele Fußstapfen hinterlassen, in die nachfolgend viele Bands getreten sind. Großartige Alben pflastern ihren Weg und immer wieder zeugten vereinzelte Reunions-Konzerte davon, dass diese Band nicht Mundtot zu kriegen ist. Im Gegenteil, anstatt leiser wird es mit „Raw and Pure 1981-1984“ eher wieder lauter um die Mülheimer, denn Colturschock haut eine Platte mit ausgegrabenem Material auf den Markt.

16 Songs, die bei der Sprache (deutsch/englisch) wie auch beim Gesang (weiblich/männlich) gewohnt variabel sind. Zusammensetzen tun sich diese aus 6 Sampler Tracks aus den Jahren 81/82 und den 10 Stücken des “Pre-Cash Demos“ von 1984, die hiermit erstmals (zumindest in dieser Form) auf Vinyl erscheinen. Doch nicht nur der Inhalt, auch die Aufmachung gleicht einem Leckerbissen. Das gesamte Artwork ist ausschließlich mit unveröffentlichten Fotos bestückt und kommt mit allen Texten. Und natürlich auch mit MP3 Download Code, um die Hörvergnügen-Bereiche zu erweitern.

Das ist der schöne Charme der Achtziger, der trotz seiner unvergleichlichen Rauheit dennoch eine gute Klangqualität (man bedenke, er sind überwiegend Demo-Versionen) vorweist. Das Label beschreibt diese Veröffentlichung als Puzzlestück zwischen dem zweiten und dritten Album. Ich muss sagen, selten haben mir Puzzles so viel Freude bereitet. Spike

www.bluttat.com