THE SWIPES – LOST

THE SWIPES – LOST
(
Punk mit Abitur / Mad Butcher Records)

THE SWIPES fanden sich im Jahre 2007 zusammen und haben bisher eine EP und einen Longplayer auf dem Zettel. Mit „Lost“ legt die Band um Stefan Becker (der u.a. Kopf der SWOONS oder PSYCHO GAMBOLA war und ganz früher auch bei den LOST LYRICS die Saiten streichelte) ihr zweites Album nach, dass sich spielerisch, wie auch schon das Vorgänger-Debüt, von einer sehr facettenreichen Seite zeigt.

Punk, Garage, Pop, Rock´n´Roll, Reggae, von allem ein wenig, von manchem auch etwas mehr. Man könnte Künstler wie IGGY POP, PIXIES oder THE CLASH benennen und THE SWIPES in etwa als eine Mischung aus all denen einordnen. Sie wildern halt in den älteren Zeiten und lassen sich von der Musik inspirieren, mit der sie groß geworden sind. Natürlich klingt das heute alles eine Spur moderner und nicht ganz so wild und garagenmäßig, wofür wir aber auch die gute Aufnahmequalität verantwortlich machen können.

11 Songs, von denen einige auch perfekt im Radio laufen könnten, ohne die empfindlichen Ohren der Hörerschaft groß zu belästigen. Irgendwie Underground, aber irgendwie auch für die große Menge geeignet. Ein nicht zu verachtender Spagat, der, zugegeben und zweifelsohne… funktioniert. Spike

www.the-swipes.com