THE KOFFIN KATS – BORN OF THE MOTOR

THE KOFFIN KATS – BORN OF THE MOTOR
(Rong Of Fire Records)

Man stellt sich das Leben als Rockstar immer so schön lässig vor, aber es kann auch stressig sein. Während viele Musiker sich zum Komponieren zurückziehen, müssen sich THE KOFFIN KATS neue Songs auch schon mal auf Tour aus dem Ärmel schütteln, weil sie einfach mehr unterwegs als zu Hause sind. Und wenn man eh die ganze Zeit aufeinander hockt, kann man die Zeit auch sinnvoll nutzen.

Auf ihrem neusten Album „Born Of The Motor“ präsentiert sich die Band aus Detroit wieder von vielen Seiten. Psychobilly, Rock´n´Roll, Horrorpunk, ja sogar Einflüsse aus Country sind herauszuhören, was dazu führt, dass die Stücke in Sachen Tempo, Härte und Eingängigkeit ganz gut am variieren sind. Textlich tendiert es leicht in die persönliche Richtung, die Geschichten können emotional sowohl überkochen wie auch mal etwas leiser sein – sicher abhängig von den jeweiligen Situation, in denen sie geschrieben wurden.

Die ausdrucksstarke Stimme von Sänger und Kontrabassist Vic verleiht dem Ganzen eine angenehme Wärme, auch wenn man sich gelegentlich nach etwas mehr Durchzug sehnt. So liegt „Born Of The Motor“ vom Gesamtbild auch weitaus dichter an TIGER ARMY, als an härteren Vertretern dieser Spielart, wie Z.B. THE BRAINS. Erfindet das Rad nicht neu, aber geht definitiv klar. Spike

www.koffinkatsrock.com