ABBRUCH – NIMMERLAND

ABBRUCH – NIMMERLAND
(Impact Records / Abbruch Records)

Die Deutschpunkband ABBRUCH gründete nach dem Weggang von Puke Music ihr hauseigenes Label und veröffentlicht mit tatkräftiger Unterstützung von Impact ihr drittes Album. Irgendwie freu ich mich immer, wenn die Jungs sehe. Optisch vermitteln die nämlich immer so den Eindruck, als würde sie Hardcore-Punk machen, aber das täuscht total, denn ABBRUCH haben sich zu großen Teilen dem Fun-Punk verschrieben.

Auch wenn gerne mal ein ernster oder kämpferischer Text zwischengeschoben wird, bewegt sich das Berliner Trio mitsamt seinen Gastmusikern nicht weit entfernt vom Block der ABSTÜRZENDEN BRIEFTAUBEN oder deren kleinen Brüder von ÜBERFLÜSSIG. Kleine Melodiechen, nicht zu aufdringlicher Gesang, von Punk auch gerne in Richtung Pop, Rock oder Ska tendierend. Die Suppe hat viele Zutaten und neben den Üblichen kommen auch noch Flöte, Klavier, Geige, Trompete und Posaune mit dazu. Da kann man sich entweder über die vielen Möglichkeiten freuen oder das aufgrund der Instrumentenvielfalt zu überladen finden. Bei mir wechseln sich beide dieser Möglichkeiten ab.

Fakt ist, dass ABBRUCH vor allem was die Mukke angeht, einen kreativen und großen Sprung nach vorne gemacht haben. Was die Texte angeht, so dürfte die Luft nach oben gerne noch etwas besser ausgefüllt werden, aber jedem das Seine oder jeder das Ihre. Ich denke vor allem für die Punkrockkids ne´ taugliche musikalische Einstiegsdroge, weil komplett ohne erhobenen Zeigefinger und mit viel Spaß an der Sache. Spike

www.abbruch-records.de