BASTARDS ON PARADE – EMPTY BOTTLES & BROKEN THINGS

BASTARDS ON PARADE – EMPTY BOTTLES & BROKEN THINGS
(Wolverine Records)

Also in Sachen Celtic Punk kennen sich BASTARDS ON PARADE nicht nur gut aus, sondern sind auch weit vorne mit dabei. Dabei ist ihr Sound weniger massenkompatibler als z.B. der der REAL MCKENZIES oder der DROPKICK MURPHYS. Die Produktion weniger auf Hochglanz poliert und die Songs viel temporeicher.

Weniger dick auftragen kann manchmal auch mehr sein, genau dieses Gefühl vermittelt mir die Band aus dem keltischen Galizien (Spanien) und sammelt damit eine gehörige Portion Sympathiepunkte. Die Songs strahlen so eine Spielfreude aus, dass es mir davon automatisch die Mundwinkel zu einem Lächeln nach oben zieht. Ihr könnt mich jetzt zwar nicht sehen, aber ich seh beim Hören dieser 14 Lieder zufrieden aus, denn nach dem jetzigen Stand der Dinge hab ich (trotz des viel zu bunten Covers) einen neuen Favoriten im Bereich Folk-Punk – nämlich diesen hier.

Mit 29 ½ Minuten nicht unbedingt die längste Platte, aber dafür durchgehend lebendig, fröhlich und authentisch. Natürlich alles mit fleißigen Einsätzen von Mandoline, Flöte und Dudelsack, aber das versteht sich genrebedingt wohl von selbst. Schön! Steff

www.facebook.com/pages/Bastards-on-Parade/155586484502119