WÄRTERS SCHLECHTE – NO TIME FOR NO FUTURE

WÄRTERS SCHLECHTE – NO TIME FOR NO FUTURE
(
20-4-6-Records)

”No Time For No Future” ist das insgesamt fünfte Full-Length-Album der schwäbischen Street-Punk-Band. Die Entstehung wurde in guter, alter DIY-Manier über die Bühne gebracht, aber allerdings auch ohne große Promotion. So hätte ich auch gar nichts von diesem Album mitgeschnitten, wenn, ja wenn, ein paar Monate nach Veröffentlichung (2012) nicht doch noch ein Exemplar den Weg ins Ugly Punk Postfach gefunden hätte.

Bis auf die 2003´er Platte (Divided Forever) hab ich den Werdegang mitsamt der Veröffentlichungen immer halbwegs verfolgt, wie auch die Entwicklung von der Deutschpunk zur Streetpunkband. Unvergessen und ein kritischer Meilenstein der deutschen Punkgeschichte z.B. ihr Song: “Tote Szene“. Schön das es nun, fünf Jahre nach der “Citycenter Authopsy“, neues Material der mittlerweile in Viererbesetzung spielenden Band gibt. Ihren Stil haben sie längst gefunden und verfolgen ihn auch konsequent. So gibt es eine nahtlose Überleitung vom Vorgänger, der die von den Jungs gewohnte Streetpunk Schiene fährt. Gerne mal mit Melodie, hin und wieder auch etwas ruppiger, aber durchweg mit kritischer und/oder politischer Aussage in den Texten, die 4 x in deutscher und 6 x in englischer Sprache aufgetischt werden.

Solide und authentische Vorstellung ohne viel Schnick Schnack, die Kübelweise Dreck über Stuttgart21 und falschen Versprechungen, Castingshows und ihre Auswirkungen, Bullen und ihren Machtmissbrauch oder anderen menschlichen Dummheiten entleert. Eine Band die noch was zu sagen hat, was man auch an den kurzen Erklärungen zu jedem Song im Booklet sieht. Leider viel zu selten Live unterwegs. Steff

www.waerters.com