THE DETONATORS – MY WORLD

THE DETONATORS – MY WORLD
(Destiny Records)

Vor ca. 1 ½ Jahren hatte ich bereits eine 6 Track EP dieser serbischen Punkband auf meinem unaufgeräumten Schreibtisch liegen. Die fand ich schon super, wenn mit 6 Liedern auch viel zu kurz. Jetzt folgt (endlich) ein Longplayer der 5 Folk-Punker, mit dem sie noch mal einige Kohlen nachgeschmissen haben und auf Hochtouren laufen.

Die Band und ihre Mitglieder sind alle noch sehr jung, aber sie hören sich an, als hätten sie bis hierhin nie etwas anderes außer Musik gemacht. Da klingt alles total routiniert, aber dabei trotzdem frisch und unverbraucht. Sänger Aleks kann zudem einige nette Dinge mit seiner Stimme anstellen, sich in einem Lied z.B. wie Tim Armstrong anhören und im nächsten wieder wie Mike Ness. Manche Ähnlichkeiten von der Art zu Singen finde ich echt unglaublich. Und was die Jungs musikalisch auf die Beine stellen, ist ebenfalls eine souveräne Leistung. Folk-Punk irgendwo zwischen THE REAL MCKENZIES und LEFT ALONE, der komplett mitreißt. Und zwar alles und jeden!

Die Texte, linke Vagabundenromantik, werden gefühlsmäßig durch die Musik verstärkt. Hier stimmt alles, hier passt alles zusammen. Da die Band vielen noch unbekannt sein dürfte, wird „My World“, und da bin ich mir sicher, von vielen als eine der großen Albumüberraschungen in 2013 genannt werden. Und das zu recht, denn das Ding ist der Burner! Spike

www.facebook.com/thedetonatorsnovisad