RAMPIRES – BAT BOYS NEVER DIE

RAMPIRES – BAT BOYS NEVER DIE
(Longneck Records)

10 Jahre ist die fünfköpfige Band jetzt schon aktiv und hat in dieser Zeit 3 Alben (mit diesem sind´s 4) veröffentlicht, sowie Live mit vielen international bekannten Bands aus den Bereichen Punkrock und Psychobilly einige Bühnen zu Kleinholz geraspelt. Auch wenn ich keinen Vergleich zu den Vorgängerwerken habe, so meine ich zu spüren, dass während des Jahrzehnts nichts von dem Hunger auf Musik eingebüßt wurde.

Warum? Nun, weil das Album vor Spielfreunde und Kreativität förmlich strotzt. Die Band weiß ihre Instrumente zu bedienen und bringt viele gute Ideen ins Songwriting mit ein, bzw. setzt diese um. Den Münsteranern genügt es nicht, ihre Düster-Lyrics lediglich mit einem geslappten Kontrabass zu belegen, nee, die breiten sich musikalisch noch weiter aus und legen wert auf weitere Details. So kommt z.B., für das Genre eher ungewöhnlich, auch ein Saxophon zum Einsatz oder es bekommen einige Songs durch Hardrock/Metalriffs einen besonderen Schliff, so das man durchaus von einem abwechslungsreichen Hörvergnügen sprechen kann.

RAMPIRES gehören mit ihrem Psycho-Punk-Billy definitiv zu den vielseitigsten und somit automatisch auch zur Gruppe der interessantesten Vertreter ihrer Schublade, obwohl sie sich in einer Schublade natürlich nicht wohl fühlen würden, geschweige denn überhaupt in eine passen. Nimmt gut Fahrt auf, geht gut ins Ohr und bleibt aufgrund seines Facettenreichtums auch nach mehreren Durchläufen immer noch spannend. Steff

www.rampires.com