HUGOBERT BOBS – BEIM FRÜHSTÜCK UND SO…

HUGOBERT BOBS – BEIM FRÜHSTÜCK UND SO…
(Eigenproduktion)

Nanu, was ist das denn? Sieht schwer nach Funpunk aus, was die Band aus Schneeberg (im Erzgebirge) mit ihrer 5-Track-CD fabrizieren könnte. Auch dem Waschzettel ist das zu entnehmen und in gewisser Weise ist das auch so.

Die Musik zeigt sich melodiös und ist auf den ersten Blick eben so typischer Teen-Punk. Aber die Band hat wirklich ‘n paar gute Ideen und flechtet so manch instrumentale Überraschung in die Songs rein. Sehr schön, dass man sich in einigen Songs auch klar gegen Nazis ausspricht. Dennoch kommt manchmal der Witz, der auch die ernsteren Themen umkleiden soll, bei mir nicht immer so ganz an. Aber da gibt es so ein paar Parts wie z.B. im Mittelteil der Songs ‘Gauntanamo’ , die mich echt begeistern können und zeigen, dass da schon einiges an Potenzial vorhanden ist. Als allgemeines Fazit sag ich aber erstmal: Jou, ganz OK!

Musikalisch sind die Sachsen ja wirklich abwechslungsreich und man merkt der Band den Spaß an der Sache wirklich an. Auch die Aufnahme ist ziemlich gut gelungen. Was man heutzutage im Proberaum so alles hinbekommt ist schon erstaunlich. Die Texte sind dagegen aber doch meist in ziemlich… wie soll ich sagen… “jugendlichem“ Stil verfasst und beinhalten doch die ein oder andere Plattitüde. Am lustig sein ist ja schon so mancher gescheitert. Und teilweise tun das die Hugos leider auch. Dafür hat die Band andere Qualitäten, die eindeutig auf der musikalischen Seite liegen. Mirko

www.facebook.com/pages/HugoBert-Bobs/330042997050945