SOCIAL DISTRUST – WEIGHT OF THE WORLD

SOCIAL DISTRUST – WEIGHT OF THE WORLD
(Wanda Records)

Als erstes fällt auf, dass sich SOCIAL DISTRUST im Plattenladen oder Plattenregal unmittelbar nach SOCIAL DISTORTION einordnen, alphabetisch geordnet versteht sich. Hintergedanken würd ich jetzt nicht unterstellen, eine leichte Prägung durch die Legende aus Orange County lässt sich allerdings nicht verstecken, aber welche Punk´n´Roll Band haben die Jungs um Mike Ness nicht beeinflusst?

Somit wäre auch das Genre schon mal vorweg genommen, unter dem SOCIAL DISTRUST einzuordnen sind. Gut dosierte Melancholie und rauer Charme gehen Hand in Hand. Mit schnellen Punkrocknummern und Stücken im Midtempo ist das Tablett abwechslungsreich gefüllt. Mir gefällt die Geschwindigkeitsbegrenzung fast schon besser als die freie Fahrt, also Stücke wie z.B. das langsamere “Boundaries“ können schon was, haben Ausstrahlung, sorgen sogar ein wenig für Gänsehautstimmung. Wer Vergleiche zwischen GENERATORS oder BOMBSHELL ROCKS aufstellt, muss diese nicht von weit herholen.

Seite A weist die größere Hitdichte auf, auf Seite B erlauben sich die Sauerländer zwischendrin auch mal ne´ Auszeit, so scheint mir. Trotzdem alles über dem Durchschnitt und schön anzuhören. 300 LP´s gibt’s davon, aufgeteilt in rot/orange Splatter (200) und weiß/rot Splatter (100). Downloadcode darf nicht fehlen (und fehlt auch nicht). Steff

www.social-distrust.de