LZA – PEPPERMINT (DEMO)

LZA – PEPPERMINT (DEMO)
(Eigenproduktion)

So wie ich der Info entnehmen konnte, steht die Abkürzung LZA für ‘Löwenzahnangst’. Nun gut, Namen sind ja bekanntlich wie Schall & Rauch und deshalb schauen wir über den obskuren Bandnamen wohlwollend hinweg und belassen es bei der besser klingenden Abkürzung.

Wäre ich ein seriöser Musikkritiker würde ich nach den ersten Tönen dieses Demos sagen: ‘Ein klarer Fall für Ablage P’, denn LZA werden ihrem Motto ‘Schrottpunk statt  Elektrokunst’ vollkommen gerecht. Nun bin ich das aber nicht und freue mich, auch mal wieder geilen Kellersound in die Ohren zu bekommen. Die Mucke rumpelt und kracht, scheppert und ist herrlich unperfekt. Genau mit diesem Sound bin ich aufgewachsen! Dabei huldigt man vergangenen Größen wie TON STEINE SCHERBEN, gibt aber auch Statements zu zeitgemäßen politischen Themen ab. Sehr wichtig für mich daher auch der Song ‘Wir machen Musik’, der den PUSSY RIOT Skandal thematisiert. Die Geschichte ist nämlich nach dem obskuren Urteil in dieser schnelllebigen Zeit schon wieder viel zu schnell in Vergessenheit geraten!

In modernem Soundgewand würde ich das Demo bestimmt Scheiße finden, deshalb tut LZA gut daran, hier klare Kante zu zeigen und das zu präsentieren was sie sie sind: eine astreine Punkband (…die entgegen dem rustikalen Sound dennoch im modernen Weltnetz gelandet ist) Mirko

www.lza.blogsport.de