INCOMING LEERGUT – GIVE GIVE

INCOMING LEERGUT – GIVE GIVE
(Weird Sounds Records)

Vom Quartett zum Trio geschrumpft melden sich INCOMING LEERGUT nach einer kreativen Pause und 5 Jahre nach ihrem Debüt zurück im Punkrockzirkus. “Give Give“ ist die Überschrift der zweiten Visitenkarte die abgegeben wird und die sollte man ruhig mal genauer unter die Lupe nehmen.

Waren beim Vorgänger noch gut ein Drittel der Songs in englischer Sprache, so bildet diese Sprachwahl heute mit einem Song von 15 die Ausnahme. Vielleicht gab Mentor Frank Ludes (NONSTOP STEREO) diesbezüglich auch einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl – Fakt ist das die Ironie, die die Krefelder Kapelle in ihre Texte legt, in deutscher Sprache wesentlich besser zieht. Verschmolzen mit breakreichen und flotten Stücken, bei denen das Bassspiel mit vielen schicken Läufen oftmals vordergründig steht, wird eine melodische Mischung erzielt, die an diverse frühere Produktionen aus dem Hause Burning Heart Records erinnert. Die deutschen Texte bewegen sich in Punkto Humor in unmittelbarer Nähe zu denen von CHEFDENKER oder SUPERNICHTS – der Vergleich mit SUPERNICHTS ist allerdings um einiges deutlicher, nicht nur weil aus deren Reihen Frank Franksen als Gästsänger angeheuert wurde, nein, weil INCOMING LEERGUT auch gesanglich auf ähnlicher Linie liegen.

Melodic-Punk dieser Art mit ordentlicher Deutschpunk-Kante bekommt man auch nicht alle Tage vorgesetzt. Starkes Album und definitiv noch mal eine Steigerung zum Debüt. Das müsste jetzt doch eigentlich der Durchbruch für diese Band sein. Steff

www.myspace.com/incomingleergut