M.N.S. – ANCORITA ALLA VITA

M.N.S. – ANCORITA ALLA VITA
(SN-Rex.)

Eingangs mal fix die Info, das an der Veröffentlichung dieser Scheibe 10? (wenn ich richtig gezählt habe) diverse Labels aus D-Land, Italien und Frankreich beteiligt waren. Ich hab der Bequemlichkeit zuliebe jetzt aber nur jenes aufgeführt, welches uns die CD hat zukommen lassen und ehrlich gesagt, ich hätte eh nicht alle Labellogos entziffern können ;- ) Dennoch ist so ein Zusammenschluss einzelner DIY Labels nicht nur löblich, sondern für eine “noch unbekannte“ Band sicherlich auch eine gute Möglichkeit, sich außerhalb ihrer Landesgrenzen noch besser Gehör zu verschaffen.

“Ancoritia alle vita“ folgt auf eine in Eigenregie produzierte EP und markiert somit Album Numero Uno, wobei es vielleicht auch Experten gibt, die die Umschreibung Album bei 10 Tracks in 22 Minuten nicht durchgehen lassen würden. Das soll uns aber egal sein! Vorgesetzt wird uns grimmiger Streetpunk, der, wie uns der beigefügte Promoschrieb verrät, die richtige Attitüde besitzt. Zwar werden wohl die wenigsten der italienischen Sprache mächtig sein, aber Liedtitel wie “Manipolazioni“, “Controversie“ oder “Frustrazione“ lassen auch ohne Italienischkenntnisse auf den Inhalt schließen. Gitarrenspielereien und Chöre sorgen zwischen direkt gespieltem Punkrock immer wieder für einen netten Melodieschub.

22 Minuten sind gewiss alles andere als eine unüberwindbare Distanz, aber dieses kurze und knackige passt zum Sound. Hier wird nichts überzogen oder ausgereizt, sondern vorgebracht und fertig. Erinnert mich in einigen Momenten an OI! THE ARRASE, auch wenn diese ihre Stücke in spanischer Sprache vorgetragen haben, aber als ungefähre Richtlinie sicher nicht allzu weit voneinander entfernt. Steff

www.myspace.com/mnspalermo