DAMN GOOD KIDS – UNFORTUNATELY WE HAVE TO LEAVE FOR SOME REASON

DAMN GOOD KIDS – UNFORTUNATELY WE HAVE TO LEAVE FOR SOME REASON
(Eigenproduktion)

Seit bereits 5 Jahren macht das Quartett nun zusammen Musik und bringt mit dieser 4-Track-EP den ersten Output heraus. Aber nein – eigentlich stimmt das gar nicht. Denn bisher firmierte die Band unter dem Namen JERK OFF KID. Nun hat man sich auf Grund von diversen Missverständnissen in DAMN GOOD KIDS umbenannt. Wo diese Missverständnisse herrühren, geht aus dem beiliegenden Waschzettel allerdings nicht hervor. Schade, hätte mich nämlich schon interessiert.

Musikalisch hat sich dagegen eigentlich nichts verändert. Paderborns selbsternannte langsamste Punkband präsentiert auf dieser EP, die auch zum kosten Download bereit steht, abermals tolle, melodiöse Punkrock-Songs im Stile von SOCIAL DISTORTION. Dreimal in englischer Sprache und einmal auf deutsch bietet man dem Hörer vier Hits, wobei man neben der Standard-Instrumentalisierung auch ab und an in die Tasten greift. Und nach den ersten drei Midtempo-Punk’n'Roll-Tracks ist man sich auch für eine abschließende Akustik-Ballade nicht zu schade. Allerdings erwartet einen hier kein Weichspüler-Sound sondern prägnante, abwechslungsreiche Rock-Songs mit dem gewissen etwas. Vor allem der deutschsprachige Song mit dem verheißungsvollen Titel „Slayer“ kann mich begeistern.

Unter neuem Namen schließt man also genau da an, wo man mit JERK OFF KID aufgehört hat. Vier Songs die zum lockeren mitwippen und abfeiern ziemlich gut geeignet sind und wirklich gute Laune verbreiten. Mirko

www.facebook.com/thedamngoodkids