JOHNNIE ROOK – STIMMUNGSGERÄT

JOHNNIE ROOK – STIMMUNGSGERÄT
(Super Kamiokande Detector / Major Label)

Wer JOHNNIE ROOK schon mal gesehen bzw. gehört hat, der wird eines mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit festgestellt haben. Beim Musikmachen ist das Quintett stets mit ganz viel Herzblut bei der Sache. Das Resultat: Songs, die sich extrem variabel präsentieren und Melodien, die ins Ohr gehen. Auf “Stimmungsgerät“ gab es beim musikalischen Konzept jedoch leichte Veränderungen, die die Qualität aber keinesfalls mindern, sondern für die stetige Entwicklung und Bewegung der Berliner stehen.

Dass sind auf der einen Seite die Texte, die diesmal nicht im Wechsel mit der englischen Sprache vorgetragen werden und auf der anderen die Musik, die im Vergleich zu den Vorgängeralben wesentlich härter und schneller aus den Boxen schallert. Den Melodien tat die härtere Gangart keinen Abbruch, denn diese setzen sich schnell fest und werden sehr oft von metallischen Gitarrenklängen in den höchsten Tönen getragen. Überhaupt merkt man beim Songwriting die Detailverliebtheit, die JOHNNIE ROOK an den Tag legen. Die deutschen Texte passen sich in Aggressivität dem musikalischen Rahmen an (oder umgekehrt), verlieren bei allem Ernst und aller Nachdenklichkeit aber auch nicht die schönen, lustigen oder ironischen Seiten des Lebens aus den Augen.

Zu 15 Songs gesellt sich noch eine Art Hörspiel und mit Nina (DIVAKOLLEKTIV) und Gunnar (DRITTE WAHL) hat die Band aus dem Ostberliner Stadtteil Pankow auch noch zwei Gastsänger zur Unterstützung mit ins Studio gezerrt und dem Album, welches bis hierhin ihr bestes und direktestes darstellt, die Krone aufgesetzt. JOHNNIE ROOK lieben nicht nur Musik, sie leben Musik – und Stimmungsgerät ist längst nicht nur Stimmung, sondern auch Aussage, Tiefgang, Anklage, Wachrüttler und Augenzwinkerer in einem. Persönliche Favoriten unter vielen Hits: “Kanonenfutter“, “Schlimmer als der Tod“ und “Nahaufnahme“. Steff

www.johnnierook.de