DIE BOCKWURSCHTBUDE – BACK TO THE ROOTS

DIE BOCKWURSCHTBUDE – BACK TO THE ROOTS
(Puke Music)

In Sachen Full-Length-Alben haben sich die drei Herren von DIE BOCKWURSCHTBUDE nie Hetzen lassen und mit diesen Gewohnheiten wurde auch bei “Back To The Roots“ nicht gebrochen. Wenn´s dann später gut und anhörlich wird, ist das Verfahren nach dem Motto “In der Ruhe liegt die Kraft“ ja auch nicht verwerflich.

Mit der Ruhe ist´s nun aber vorbei, 5 Jahre nach “Fuer eine Handvoll Bockwurscht“ (damals noch auf Nix Gut) kommt mit “Back To The Roots“ endlich ein neuer Longplayer. Der Albumtitel ist sogar ein wenig Programm, denn nicht nur die krachige Aufnahme wandert in Richtung Old School, auch die oft eingesetzten Schrammelgitarren sorgen für ein Feeling aus älteren Punkrockzeiten, stark verknüpft mit Erinnerungen an frühere DRITTE WAHL Scheiben (zu “Fasching in Bonn“ Zeiten) oder auch an damalige POPPERKLOPPER Songs. Trotzdem natürlich mit eigenem BOCKWURSCHTBUDEN-Stempel versehen.

Keine Experimente, dafür kleine, feine und rohe Melodien, deren Resultat eine breite Hitdichte ist. Das geht ins Ohr, das bleibt hängen, das ist frei von Klischees, das ist locker und lässig und trifft meinen Geschmack – und das, obwohl ich aus ethischen Gründen keine Bockwurst esse ;- ) Steff

www.bockwurschtbude.de