ARTLESS – S/T

ARTLESS – S/T
(Teenage Rebel Records)

Einige Spatzen pfiffen es bereits seit längerem von den Dächern. Im Hause ARTLESS wird an neuen Songs getüftelt. Es war was dran und nun ist sie tatsächlich fertig geworden, die erste “richtige“ Veröffentlichung der Old School Deutschpunker, die mit nur einer Kassette (später bekanntlich noch als LP und CD veröffentlicht) und der “Mein Bruder is ´en Popper“ 7“ zur Kultband wurden.

Heute noch mal ein Album aufzunehmen das den Stempel ARTLEES auch verdient, also sich nicht zu modern anhört, dürfte gewiss eine kleine Herausforderung gewesen sein, aber das diese Hürde gemeistert wurde, lässt sich nach den ersten Tönen schon bestätigen. Im weiteren Verlauf verdeutlicht sich, die Herren um Hank Sinatra sich auch viele Arten und Weisen ihres Songwritings erhalten haben, was sich z.B. an diversen Textstellen erkennen lässt. Klar, die Produktion ist natürlich zeitgemäßer, aber ansonsten trägt das schon deutlich die typische ARTLESS Handschrift.

So öffnet die Ruhrpottpunkband rau und leicht minimalistisch die Nostalgiekiste der Achtziger. Nicht komplett, aber einen großen Spalt. Dem überproduzierten, neumodischen Trend hingegen, wird gleichzeitig die kalte Schulter gezeigt. Von der Musik über den Gesang bis hin zum Artwork – die alte Schule hat ihre Spuren hinterlassen. Fein, fein! Steff

www.myspace.com/donnerwetter1