KOTZREIZ – PUNK BLEIBT PUNK

KOTZREIZ – PUNK BLEIBT PUNK
(Aggressive Punk Produktionen)

Nachdem das “Du machst die Stadt kaputt“ Debüt allerorts für reichlich Furore gesorgt hat und der Song “Punk bleibt Punk“ auf dem letzten Aggropunk Sampler den Appetit noch mal zusätzlich angeregt hat, ist es nun erhältlich, das zweite Album des Punktrios aus Berlin… auuus Berlin! Der “Boah Effekt“ ist zwar ein anderer, weil längst bekannt ist, was von den Jungs zu erwarten ist, aber er sorgt natürlich weiterhin für offene Münder.

“Punk bleibt Punk“ – dieser Name ist nicht nur so was von Programm, sondern repräsentiert den Deutschpunk auch von seiner schönen Seite. Und wenn ich schön sage, dann meine ich in diesem Fall schmuddelig, rotzig, dick aufgetragen und sich selbst nicht zu ernst nehmend. Musikalisch und textlich bleiben KOTZREIZ gute Dienstleister. Sie helfen mit beim Pfandflaschen horten, sammeln auch an Scheißtagen wie Montagen und wissen dass der Klügere mit Pfeffi nachkippt. Und Gastmusiker von FEINE SAHNE FISCHFILET, AUF BEWÄHRUNG, DIVAKOLLEKTIV und NONSTOP STEREO trinken kräftig mit. Ungewöhnlich (aber cool) zu werten ist, das aus dem bekannten “Hau drauf“ Rahmen diesmal zwei Stücke herausfallen – “Tränen“ und “Der Klügere kippt nach“ – letzteres klingt wegen der Unterstützung durch NONSTOP STEREO Frank nicht nur stimmlich, sondern auch vom restlichen Songwriting her stark nach Krefelder Punkrockschule. Die mit gezogener Handbremse gezockten Lieder fügen sich jedenfalls gut ein und harmonieren super mit dem angenehmen, gerne mal mit “Oho´s“ bestücktem restlichen Lärm.

Ansonsten alles beim gewohnten, geliebten alten und KOTZREIZ sind so geblieben wie sie sind. Was sie aber unter Beweis stellen ist, dass auch Ausflüge in ernstere oder Midtempo Bereiche möglich sind und möglich wären. Ich für meinen Teil hab hier nichts zu meckern, bis auf das man im wirklich großen ausklappbaren Booklet die Texte nicht minimal verkleinert und somit fast unleserlich in die letzte Ecke hätte pressen müssen. Steff

www.myspace.com/kotzreizberlin