THE AFFECTED – THE ENEMY WITHIN

THE AFFECTED – THE ENEMY WITHIN
(Major Threat)

Seit 5 Jahren existiert die Band aus Ibbenbüren bereits. Aber wegen zwischenzeitlichem Proberaum-Dilemma und Faulheit der Mitglieder ist seitdem nicht viel passiert. Erst im letzten Jahr startete man richtig durch und nahm diese 6-Track-EP auf, die im Juni dieses  Jahres veröffentlicht wurde.

Geboten bekommt man soliden Punkrock im gehobenen Mid-Tempo-Bereich, der sich an us-amerikanischen Vorbildern orientiert. Treibend und melodisch geht man zu Werke, ohne aber wirklich anzuecken. Auch wenn man kritische Texte über die mediale Verblödung und gesellschaftliche Probleme formuliert, tun die Songs niemandem wirklich weh. Dennoch gehen die sechs Stücke ganz gut nach vorne ab und die ordentliche Produktion verleiht der EP dabei zusätzlich einen druckvollen Sound. Deshalb läuft die Scheibe auch ganz gut ins Ohr, aber auch irgendwie recht schnell an mir vorbei, so dass die 15 Minuten fix vorüber gehen ohne das allzu viel hängen bleibt – auch wenn der zweite Song im Gegensatz zum Rest einen leicht an MISFITS angelehnten Gesang vorweist.

Mit ihrer ersten EP zeigen THE AFFECTED, dass sie eingängige Lieder schreiben und auch gut umsetzen können, aber aus der Masse sticht die EP trotzdem nicht unbedingt hervor. Schlecht ist das beileibe nicht und auch nett anzuhören, aber eben nichts Außergewöhnliches. Für eine erfrischende, kurzweilige Viertelstunde zwischendurch taugt die Scheibe aber allemal. Mirko

www.theaffected.de