THE BUCCANEERS – GUIDE ME HOME

THE BUCCANEERS – GUIDE ME HOME
(Wolverine Records)

Die raue See brachte im Jahre 2005 in einer verruchten Spelunke ein paar deutsche und kanadische Seemänner zusammen, die fortan ihre Segel mit dem Schriftzug “Sing-A-Long Pirate Punk“ beschrifteten und sich auf dem Festland schnell einen Namen erspielten. An Bord allerhand Instrumente zum zupfen, anschlagen, ziehen oder reinpusten… Mandoline, Banjo, Akkordeon, Flöte u.s.w. überwiegend also Spielwerkzeug, für dass man nicht unbedingt Strom braucht.

So lassen es THE BUCCANEERS auch sehr unverzerrt angehen und haben, wie an der Auswahl der Instrumente unschwer zu erkennen, ein ziemliches Folk Übergewicht. Allerdings nicht zu vergleichen mit den allseits bekannten und gerne mal auf dicke Hose machenden Folk-Punk Bands, sondern mehr mit den musikalisch weniger lauten Vertretern dieser Richtung und deshalb dichter an einer Mischung aus THE POGUES und THE DREADNOUGHTS angesiedelt. Die komplette Wirkung verspürt man jedoch nicht gleich bei der ersten Hörprobe, sondern es braucht schon ein paar Durchläufe für die vielen Feinheiten, aber dann merkt man, dass sich “Guide me home“ entfaltet und sogar einige Schätze bereithält.

THE BUCCANEERS mögen vielleicht noch nicht die größte und erfolgreichste Flotte besitzen, aber ich glaub die Mannschaft hat Herz und darauf kommt´s ja auch an. Es darf also fleißig Seemannsgarn gesponnen werden, ich kann mich nur nicht entscheiden, ob ich dazu die Flasche Küstennebel oder den Whisky aufmachen soll. Ich glaub aber der Whisky passt besser! Steff

www.facebook.com/buccaneers77