A HURRICANS REVENGE – PARTIALLY ORDERED RELATIONS

A HURRICANS REVENGE – PARTIALLY ORDERED RELATIONS
(Kidnap Music)

Bands, mit denen man schon einige Male die Bretter geteilt hat und die aus der gleichen Gegend kommen, haben ja schon mal gleich nen Sympathie-Bonus. Den Album-Titel kann ich aber leider nicht aussprechen.

Hier wird spielerisch und technisch sehr versierter PunkROCK geboten, mit Emo-Anleihen. Textlich ist man englisch unterwegs. Und das ist hier aus meiner Sicht das große Manko: Es bleibt leider nichts Hängen. Der recht softe Gesang ist leider eine Allerweltsstimme, wie sie in hunderten anderen Trallala-Bands auch nicht weiter auffallen würde. Man hebt sich leider kaum von der breiten Masse ab. Englische Texte zu übersetzen will ich euch und mir lieber ersparen. Was ich aufgeschnappt habe, kommt eher auf der persönlichen Schiene rüber. Die Band wird vermutlich dennoch viele Fans finden, denn schlecht ist sie keineswegs. Konsumenten dieser Musikrichtung gibt es ja zuhauf. Der Sound ist leider auch etwas dünn und leise ausgefallen. An den Reglern stand Mr. Boris , der bei den Trierer Mischpult-Legenden Pelz und Rob Whitley (Lewd Prank) das Knöpfchendrehen erlernt hat. Leider hat er dieser Scheibe nicht sehr viel Druck verliehen.

Nun, was kommt unterm Strich heraus? Eine Platte, die leider nicht meinem Musikgeschmack entspricht und hauptsächlich deshalb bei mir nicht so gut ankommt. Erschienen ist das Ding bei KidNap-Music, dem Label von Pascow-Alex und Gang. Chris de Barg

www.kidnapmusic.wordpress.com/2012/03/09/a-hurricanes-revenge-partially-ordered-relations-cd