THE DETECTORS – DENY

THE DETECTORS – DENY
(True Rebel Records)

In neuer Besetzung legen die Schleswig-Holsteiner, etwas mehr als 3 Jahre nach dem Debüt-Album, ihre zweite Platte vor. Aus den Boxen dröhnt eine coole Mischung aus ANTI-FLAG und den BOMBSHELL ROCKS, deren eigener Stempel trotz der gezogenen Vergleiche unüberhörbar ist. Ausgereifte Songs, mehrstimmiger Gesang, geschickt platzierte Breaks und Ohrwürmer, die sich zuhauf tummeln.

Man merkt rasch und noch vor Ende des ersten Durchlaufs, dass THE DETECTORS die Sache ziemlich rund, die Songs sehr stimmig gestaltet haben. Es erweckt den Eindruck, dass selbst bis ins kleinste Detail mit Herzblut zu Werke gegangen wurde, was sich letztendlich auch auszahlt, denn musikalische Hänger sind schlichtweg nicht vorhanden. Auch textlich gibt’s nicht zu mäkeln, sondern nur Schulterklopfer zu verteilen. Es ist eine Art Protest, eine Art Aufschrei, die durch die Boxen hämmert, Musik als Sprachrohr um auf politische oder gesellschaftskritische Themen einzugehen, vor denen andere gerne die Augen verschließen.

Streetpunk meets Melodic-Punk und das auf einem sehr hohen Standart. Politisch interessiert und musikalisch versiert – hier greifen zwei Rädchen ineinander, die bestens passen und die, einmal angefangen sich zu drehen, so schnell nicht mehr still stehen. Steff

www.facebook.com/thedetectors