A ROLAND FOR AN OLIVER – KÖWERICH CALLING

A ROLAND FOR AN OLIVER – KÖWERICH CALLING
(Eigenproduktion)

Ich gebe zu, Bandname und Cover haben mich anfangs ziemlich irritiert und so wurde die CD, nur ihres optischen Eindrucks wegen, im Stapel der abzuarbeitenden Rezessionsscheiben immer wieder gekonnt und unbemerkt nach unten geschoben. Zu unrecht liebe Leser, zu unrecht, auch wenn ich dem Kind, der Band in diesem Falle, trotzdem einen anderen Namen gegeben hätte.

Nach der 2010´er EP “Ende ist, wenn einer weint“ lassen die Moselaner mit “Köwerich Calling“ wieder eine EP folgen. 5 Songs in vorbildlicher D.I.Y. Manier und mit guten Umdrehungen, denn immerhin kommen sie aus einer Weinmetropole. Für den ersten Moment klingt es nach der älteren Generation von Fun-Punk Bands, SCHROTTGRENZE´s erste Platte kommt mir gleich in den Sinn, nur mit dem Unterschied, dass A ROLAND FOR AN OLIVER nicht vulgär sind und für Fun-Punk auch viel zu persönlich, also doch kein Fun-Punk, sondern Punkrock mit deutschen Texten, denn aus den Zeilen spricht auch eine gesunde Portion PASCOW. Wie die gute alte Mosel geht es meistens im Midtempo flussabwärts, begleitet von netten Melodien, die bereit sind, die Idylle der Weinberge jederzeit zu stören.

Nicht London, sondern Köwerich is Calling und das hör ich mir verdammt gerne an, auch wenn die Musikbezeichnung ironischerweise als Moselcoastpunkpophippiemetal für (ganz harte) Mädchen angegeben ist ;- ) Alles was dem Quartett noch fehlt, wäre eine professionellere Aufnahme, aber ich denke der Kuchen der Bandgeschichte ist bei A ROLAND FOR AN OLIVER noch längst nicht gegessen. Gutes Teil mit viel Potential!  Steff

www.facebook.com/arolandforanoliver